Schlosser Rundreise in Transylvanien - 7 Tage/6 Nächte
ab 525 Euro/Person


RESERVIEREN SIE JETZT IHREN SCHLOSSER-RUNDREISE

Reiseverlauf: Bukarest – Sinaia – Schäßburg/Sighisoara - Karlsburg/Alba Iulia - Hermannstadt/Sibiu – Törzburg/Bran - Bukarest
Dauer: 7 Tage/6 Nächte
Gesamtstrecke: 1400 km

Der Name sagt alles: “das Land hinter den Wälder”. Siebenbürgen/Transsilvanien liegt im Zentrum Rumäniens, umgeben von den Karpaten Gebirge mit historische Wälder und eine reiche Tierwelt.Siebenbürgen/Transsilvanien ist nicht nur von Geister Schlösser, Werwölfe und Vampire verfolgt, sein Wunder ist unterschiedlich weitstreckend von Gebirgsszenen, alte romanische und dakische Siedlungen bis auf Dörfer mit perfekte erhaltene Traditionen und mittelalterliche Städte.

Während der Jahrhunderte, besiedelten ungarische und sächsische Stämme dieses mytische Land was uns das kulturelle und etnische Diversität erklärt. Da sich Siebenbürgen/Transsilvanien mehrere Jahre unter ungarische und austro-ungarische Herrschafft befand, unterscheidet es sich von den anderen Regionen des Landes durch sein verwestlichen Stil-es ist das Tor zu West-Europa.

Der Name "Siebenbürgen" geht auf die sieben Burgen zurück, welche die ins Land geholten Sachsen auf Geheiß des ungarischen Königs zur Grenzsicherung gründeten. Die sieben Burgen sind: Bistrita (Bistritz), Brasov (Kronstadt), Cluj (Klausenburg), Medias (Mediasch), Sebes (Mühlbach), Sibiu (Hermannstadt) und Sighisoara (Schäßburg).

Für jeden Besucher bietet Siebenbürgen/Transsilvanien eine einzigartige Chance, um einen Sprung in die Vergangenheit zu machen und einen Blick auf die alten Traditionen zu werfen, welche in den Westen schon mehr als ein Jahrhundert nicht mehr zu finden sind.

1-er: Tag Bukarest - Sinaia (110 km)

Ankunft in Bukarest. Abfahrt nach Prahova Tal zu dem Winterurlaubsort Sinaia „Die Perle der Karpaten“. Hier besuchen Sie Schloss Pelesch, das schönste Schloss in Rumänien im Bavarischen Stil gebaut, welsches Sommerresidenz Königs Karol I-te war. In der Nähe befindet sich das Schloss Pelisor, gebaut für Ferdinand und Maria (die Erben Königs Karol I-te) und von Königin Maria im Jugendstil eingerichtet.

Abendessen in einem Restaurant mit traditionellen Spezialitäten. Übernachtung in Sinaia in einer stilvollen Villa mit Blick auf den Bergen.

2-er: Tag Sinaia - Kronstadt/Brasov - Schäßburg/Sighisoara (160 km)

Morgens Abfhart nach Schäßburg/Sighisoara, die schönste mittelalterliche Stadt und der Geburtsort des Vlad Tepes. Bei Mitternacht, vom Stundenturm kommt eine der sieben Statuen aus der Glocke heraus. Ebenfalls werden Sie auch die schönen Dörfer Deutschweißkirch und Keisd mit ihren Kirchenburgen besichtigen, welche seit dem 15-ten Jahrhundert unberührt blieben, Grund weshlab sie auch auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe aufgezeichnet sind.

Weiterfahrt nach Kronstadt/Brasov, eine der schönsten mittelalterlichen Städte Rumäniens. Sie besuchen das historische Stadtzentrum: die Schwarze Kirche, den Rathausplatz, das alte Stadviertel Schei, Ekatherinas Tor, welches die Rumäner von den Sachsen trennte.

Ankunft in Schäßburg/Sighisoara, eine Stadt wo Sie die mittelalterliche Atmosphäre, die Straßenecken und Gassen voll mit Antiquitäten und Souvenirs genießen können. Sie besuchen das historische Stadtzentrum, welches von Wehrmauern und Türmen umgeben ist, darunter auch der Stundenrturm. Rauf auf der Treppe erreichen Sie die älteste Schule und genießen die wunderbare Stadtpanorama.

Abendessen im Graf’s Dracula Restaurant, das Geburtshaus Dracula was jetzt als mittelalterliches Restaurant gilt und Dracula’s Spezialitäten anbietet oder in ein kleines mittelalterliches Restaurant mit hausgemachten Gerichten. Übernachtung in Schäßburg/Sighisoara in einem mittelalterlichen Hotel das sich in der Nähe des Geburtshaus Dracula befindet.

3 Tag: Schäßburg/Sighisoara - Birthälm/Biertan - Karlsburg/Alba Iulia(150 km)

Am Morgen, Abfahrt nach Birthälm/Bieran, ein typisches Beispiel für Werkirchenfamilie, eine Kirche von 300 Kirchenburgen die zwischen dem 14-ten und 16-ten Jahrhundert erbaut wurden. Die Birthälmer Kirche liegt auf den höchsten Hügel, Mitte des Dorfes, umgeben von drei Ringmauern welche durch eine überdachte Treppe verbunden sind, acht Wehrtürme und zwei Basteien. Die Sakristetür hat 19 Riegeln. Die nächste Stadt ist Mediasch mit dem Turm welcher von dem Turm von Pisa erinnert.

Ankunft in Karlsburg/Alba Iulia, die geistliche Hauptstadt von Rumänien, mit seiner imposanten Kathedrale, die letzte gebaute Kirche (XVIII Jahrhundert) in Vauban Stil,von Siebenbürgen. In Karlsburg wurde 1918 die Einigung Rumäniens proklamiert. Besichtigung der Kirche.

Typische Abendessen und Übernachtung in Karlsburg/Alba Iulia in einer schönen Villa.

4 Tag: Karlsburg/Alba Iulia - Eisenmarkt/Hunedoara - Hermannstadt/Sibiu (250 km)

Am Morgen besuchen wir das Schloss von Matei Corvin, das eindrucksvollste gotische Schloss in Rumänien, ein prächtiges Zuhause aber auch ein strategischer Punkt. Im Burghof, in der Nähe der Kapelle befindet sich ein 30 Meter tiefer Brunnen, gegraben auch in der Zeit Iancu von Hunedoara. Die Legende sagt dass dieser Brunnen von drei türkischen Gefangenen gegraben wär, dennen die Freiheit versprochen wurde, wenn sie Wasser erreicht hätten. Als diese nach 15 Jahren ihre Aufgabe erfüllt haben wollten ihre Auftraggeber Ihr Zusagen nicht halten. An einer Burgwand in der Nähe des Brunnens ist eine Aufschrift die sagt:“Ihr habt vielleicht Wasser aber kaum Gefühle“.

Weiterfahrt Hermannstadt/Sibiu,eine der wichtigsten mittelaltelichen und kulturellen Städte Rumäniens. Hermannstadt, war 2007 Europas Kulturhauptstadt, ein wahres Freilichtsmuseum. Die Panorama-Stadtführung enthält: den Großen Ring, den Kleinen Ring, Huet Platz.

Abendessen und Übernachtung in Hermannstadt/Sibiu in einer stilvollen Villa/Hotel.

5-er Tag: Hermannstadt/Sibiu - Fagaras - Törzburg/Bran (170km)

Am Morgen Abfahrt für die Fagaras Zitadelle, eine der größten und am besten erhaltenen Burgen der feudalen Europa gebaut im vierzehnten Jahrhundert und in ein Schloss-Verteidigung und nach in eine fürstliche Residenz.

Weiterhin besichtigen Sie die Rosenauer Burg, gebaut auf einen Hügel von den Theutonischen Ritter im XIII-es Jahrhundert. Nach dem Mittagsessen erreichen Sie Törzburg/Bran und Dracula’s Schloss. Das Schloss verdankt sein Ruhm hauptsächlich der Legende von Vlad Tepes. Für die Rumäner hat das Schloss auch eine andere Bedeutung wegen des beliebtes Gastes-Königin Maria, welche den Sommer hier verbrachte.

Traditionneles Abendessen im Restaurant und Übernachtung in ein ländliches Gästehaus mit wunderbaren Blick auf die Berge.

6-er Tag: Bran - Bukarest (170km)

Morgens Abfahrt nach Bukarest. Die Panorama Stadtrundfahrt enthält: Ceausescu Palast, heute das Parlament, Cotroceni Palast, der Sitz der rumänischer Prezidentenschaft, Revolutionplatz mit dessem wunderbaren Athenäum und der Königspalast, Kiseleff Boulevard und der Triumphbogen, ähnlich wie der in Paris, Siegesplatz und Victoria Boulevard voller Kasinos, Luxusgeschäfte und Gebäuden im französischem Stil, Dambovita Fluss mit dem schönen Justizpalast, das beeindruckende Gebäude der Militärakademie, Universitatii Platz, Einheitsplatz mit dem Boulevard der ein Meter größer ist, als Champs Elisee.

Abschied-Abendessen in der ältesten Brauerei in Bukarest und Übernachtung in der Stadtmitte.

7-er Tag: Bukarest

Freizeit und Flughafentransfer.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

PREISE pro Person im Doppelzimmer:

STANDARD Programm (3* Hotels)

Einzelzimmer Zuschlag: 115 Euro

SUPERIOR Programm Zuschlag (4* Hotels):
115 Euro/Person/Doppelzimmer

Leistungen enthalten:

Nicht enthalten:

BUCHEN SIE JETZT Ihre SCHLÖSSER RUNDREISE IN TRANSSYLVANIEN, ein Sprung in der Vergangenheit um die Geschichte und die Legenden Rumäniens zu entdecken.

Copyright © 2017 · HalloRumänien·