Grosse Rumänien Rundreise - Unesco Tour 12 Tage/11 Nächte
ab 975 Euro/Person


RESERVIEREN SIE JETZT IHRE GROSSE RUMÄNIEN RUNDREISE

Reiseverlauf: Bukarest-Weißburg(Alba Julia)-Maramuresch-Bukowina(2 Nächte)-Schäßburg(Sighisoara)-Kronstadt(Brasov)-Sinaia-Tulcea-Constanta-Bukarest.
Reisedauer: 12 Tage/11 Nächte
Gesamtstrecke: 2500 km

1 Tag: Bukarest und Hallo Rumaenien

Ankunft am Flughafen und Transfer zum Hotel. Begrüssung des Reiseleiter und Hallo Rumänien. Panoramastadtführung in Bukarest wo Sie folgende Hauptplätze sehen warden: Victoria Platz, Romana Platz, Universitätsplatz, Revolutionsplatz und Einheitsplatz.

Willkommen Abendessen mit Unterhaltung in einem der besten Restaurants in Bukarest. Übernachtung im Hotel in der Stadtmitte.

2 Tag: Bukarest - Curtea de Arges - Sibiu/Hermanstadt (300km)

Morgens Abfahrt nach Curtea de Arges, ehemalige Hauptstadt der Walachei. Hier besichtigen Sie das Kloster Curtea de Arges, das als schönstes Kloster in Ost Europa gilt, gebaut am Anfang des 16-es Jh vom Prinzen Neagoe Basarab und seinem Meister Manole dessen Legende bis heute lebendig geblieben ist.

(Als Alternative können Sie Kloster Horezu besuchen Unesco-Denkmalschutz gebaut im Jahr 1690 vom Prinzen Constantin Brancoveneanu, diese gilt als bestes Beispiel für den Brancoveneanu Stil, bekannt für die Feinheit ihrer Architektur, für den Reichtum an Details, für ihre religiöse Kompositionen wie zum Beispiel: Gebildvotive oder decorative Malereien.)

Weiterhin besichtigen Sie Kloster Cozia, ein wichtiger Beispiel für den Mittelalterlichen Stil in Rumänien, gebaut im Jahr 1387 auf den Ufern des Olt Flusses vom Prinzen der Walachei Mircea der Alte, der hier für Ewig ruht. In der Nähe befindet sich die Kirche “Bolnita”-Schatz für zierhafte Fresken gebaut im 16-es Jh für Menschen aus dem Krankenhaus, welches sich neben dem Kloster befand.

Nachmittags erreichen Sie Hermanstadt-Sibiu eine der schönsten mittelalterlichen Städte Rumäniens. Typisches Hermanstädter Abendessen im historischem Zentrum/ oder Abendessen mit rumänische Volksmusik in Sibiel, ein Dorf das sich 20 km weiter von Hermanstadt befindet. Übernachtung in Hermanstadt(Sibiu).

3 Tag: Hermanstadt(Sibiu)-Hunedoara-Weißburg(Alba Iulia) (250km)

Morgens besichtigen Sie Hermanstadt(Sibiu), eine magische Stadt, welche 2007 Europa Kultuhauptstadt war. Während der Stadführung, spaziern durch die alten Strassen können Sie die wichtigsten Baudenkmäler bewundern wie: das Bruckental Palast, gebaut in Barock Stil, die Lügnerbrücke gebaut über eine Straße die die obere Stadt mit der untere Stadt verbindet, die evangelische Kirche, gebaut am Anfang des 16-es Jh mit Fresken der Kreuzigung von 1445, die katolische Kirche gebaut im Deutschen Jugendstil am Anfang des 18-es Jh, die schönen Hauptplätze der Stadt und die ortodoxe Kirche der Metropoliten von Siebenbürgen.

Sie warden witerfahren in Richtung Hunedoara, wo Sie das größte Schloss aus Rumänien besuchen werden. Dieses Schloss wurde von Iancu de Hunedoara im 19-es Jh gebaut. Im Hof des Schlosses ist ein Brunnen, 15 Meter tief der seine Legende hier versteckt.

Abends Ankunft in Karlsburg-Alba Iulia, die historische und geistliche Hauptstadt Rumäniens.
(Als Alternative können Sie die 6 dakische Festungen von Orastie Gebirge besichtigen, gebaut im ersten Jahrhundert nach Christus, für den Schutzden romanischen Einfällen.)

Abendessen und Übernachtung in Alba Iulia.

4 Tag: Alba Iulia - Turda -Sapanta-Sighetul Marmatiei (300km)

Nach dem Frühstück, Stadtführung von Weißburg/Alba Iulia, mit der schönen Kirche in Vauban Stil, die letzte in Siebenbürgen die in diesem Stil gebaut wurde. Hier hat die Erste Einigung Rumäniens von 1599 bis 1601 von Mihai der Tapfere stattgefunden und ebenfalls die Zweite Grosse Einigkeit Rumäniens von 1 Dezember 1918 vollendet.

Weiterfahrt nach Salina Turda, die eindrucksvollste Mine des rumänischen Raum, seit der Römerzeit, wo die Salzschicht mit einer Dicke von 1200 Metern oder der Turda - Gorges Ausflug von mittlerer Intensität in der Mitte der Natur hat - in der Schlucht wurde ein Naturschutzgebiet erklärt wurde die Apuseni-Gebirge, 2,9 Kilometer lang, mit Felswänden, fast senkrecht und glatt, dass sich 300 m in der Höhe nicht überschreiten.

Abends erreichen Sie Maramuresch, die Gegend im Nord-Westen Rumäniens, die schwarzen Wälder der Karpaten. Eine Gegend die die alten Traditionen in einer ruhigen und idylischen Atmosphäre bewahrt, wo die Bauern mit alten Werkzeuge arbeiten und sind jedesmal für locale Feste vorbereitet, eine Gegend bekannt für wunderbare Architektur, mit Holzveranden an den Häuser und Kirchen mit spitzen Dächern. Eine Welt auserhalb der Zeit. Besichtigung des “Fröhlichen Friedhof” in Sapanta, einer der interessantesten Friedhöfe in Europa.

Typisches Abendessen und Übernachtung in einer villa in Maramuresch.

5 Tag: Sighetul Marmatiei-Barsana-Ieud-Rozavlea-Gura Humorului (250km)

Heute fahren Sie weiter durch eine idylische Gegend entlang des Iza und Mara Tales wo Sie die Freilichtsmuseen der ländlichen Kunst bewundern können. Sie werden folgende Holzkirchen besichtigen: Barsana, Botiza oder Rozalvea, Bogdan-Voda oder Ieud(Unesco-Denkmäler) mit ihren alten Holzfreskenund die typische schmale Türme. Von diesen, Ieud ist die älteste Kircke in Maramuresch, von 1364 und Barsana mit ihrenm Komplex –ein wahres Paradies.

Abends erreichen Sie Bukowina die Gegend der 2000 Klöster. Die Klöster: Voronet, Sucevita, Moldovita und Humor mit ihren Innen- und Außenmalerein, mit den eigenen Hintergrundfarben, welche zwischen 15-es Jh und 16-es Jh bemahlt wurden. Diese Klöster sind Meisterwerke des Byzantinischem Stil, einzigartig in Europa, deswegen sind sie Teil des Unesco-Erbe.

Abendessen mit hausgemachte Produkte und Unterkunft in ein wunderbares Komplex in Bukowina.

6 Tag: Gura Humorului-Moldovita-Sucevita-Voronet-Gura Humorului (150km)

Heute besuchen Sie die ersten bemahlte Klöster: Moldovita und Sucevita. Moldovita Kloster wurde 1532 von Petru Rares gebaut, dessen Malereien sowie Innen wie auch Außen die “Die Belagerung von Konstantinopel”, ”Das Gebet der Heiligen Jungfrau” oder “Der Baum des Issaia” darstellen. Die ausgewählte Hintergrundfarbe des Kloster Moldovita ist goldgelb. Es ist die größte Kirche errichtet in Moldauer Stil. Sucevita Kloster wurde als Wehrkirche gebaut. Die Außenmalerei stammt von 1596 und die grüne Farbe schmückt den Hintergrund.

Sie werden bei alten Traditionen teilnehmen und zwar bei einer Vorführung der schwarzen Keramik in der Werkstatt von Marginea und bei der Eier Bemahlung. Nachmittags besuchen Sie zwei andere wunderbare Klöster: Humor und Voronet. Voronet wurde 1488 vom König Stephan der Große errichtet, sie wird auch “die sixtinische Kapelle des Ostens” genannt, das typische Voronet blau schmückt hier den Hintergrund.

Abendessen und Übernachtung im selben Komplex in Bukowina.

7 Tag: Gura Humorului-Bicaz-Sighisoara (250km)

Am Morgen Abfahrt nach Bicaz mit der Bicaz Schlucht, einzigartig in Rumänien. Eine kurze Pause für Souvenirs-Einkauf, den Roten See bewundernund einen Spaziergang durch die Bicaz Schlucht. Weiterfahrt nach Schäßburg-Sighisoara die ”befestigte Stadt”, neben den wenigen in Europa, welches ihren mittelalterlichen Zentrum auf der Spitze des Hügels bewahrt. Hier wurde auch “Vlad der Aufspießer” geboren,bekannt als Graf Dracula. Es gibt mehrere Türme welche die Stadt umgeben, genannt nach dem Handwerk ihren Bauherren: Schneiderturm, Schusterturm, Seilerturm, Stundenturm u a.

Abendessen im Haus wo Graf Dracula geboren wurde/oder in mittelalterlichem Restaurant und Übernachtung in Schäßburg.

8 Tag: Schäßburg(Sighisoara)-Kronstadt(Brasov)-Bran-Sinaia (250km)

Morgens Fahrt nach Kronstadtp-Brasov die so benannte “Stadt der Krone”. Stadtführung in Brasov, ein wichtiges mittelalterliches Kulturzentrum wo im 16-es Jh die ersten Bücher in rumänischer Sprache gedruckt wurden. Die Führung beginnt im historischen Zentrum auf dem Rathausplatz, umgeben von alten Bauten, die Schwarze Kirche-die größte gotische Kirche in Rumänien, das Rathaus, gebaut im 15-es Jh und wieder aufgebaut nach dem Brand von 1689 in Barock Stil, die Kirche des Heiligen Nikolaus, mit der Kombination des gotischem Stil im Außerem und dem Byzantinischem Stil im Inneren, das Museum der ersten rumänischer Schule von Scheii Brasovului was ein großer Schatz an Bücher und alte Manuskripte enthält, Ekatherina’s Tor, welces die Rumäner von den Sachsen trennte.

Nachher besuchen Sie Schloss Törzburg(Dracula’s Schloss), gebaut auf einem Felsen zwischen 1377-1382. Die Festung diente im Mittelalter zur Verteidigung und Kontrolle der wichtigsten Handelswege zwischen Walachei und Siebenbürgen. Aber das Schloss verdankt sein Ruhm hauptsächlich der Legende von Vlad Tepes. Weiterfahrt nach Sinaia, der Lieblingsort des Königs Karol der erste, bekannt als “die Perle der Karpaten”.

Traditionelles Abendessen und Übernachtung in Sinaia.

9 Tag: Sinaia-Urlati-Tulcea (350km)

Morgens besichtigen Sie Schloss Peles, gebaut im Deutschen Rennaissance Stil im Außeren und Elektischen Stil im Inneren, das schönste Schloss in Rumänien. In der Nähe befindet sich das Kloster Sinaia, welche den Namen der Stadt gab.

Abfahrt nach Urlati wo wir in einem der besten Weingüter aus Rumänien und Verkostung von rumänischen Weinen zu stoppen.

Sie fahren weiter Richtung Tulcea, die letzte Stadt vor der Donau-Delta.

Abendessen mit Fischspezialitäten und Übernachtung in Tulcea mit Blick zur Donau.

10 Tag: Tulcea-Constanta (250km)

Am Morgen Abfahrt für eine Kreuzfahrt in der Donau–Delta, Mittagsessen am Bord. Heute können Sie die Tierwelt in Donau-Delta bewundern, die vielen Kanälen, das Schilf die Seen geschmückt von Lillien und andere Wasserpflanzen, das Niesten der Enten und viele andere Arten von Wildvögel. Über 300 Arten Vögel, 1200 Pflanzen, 60 Fischarten in einer Gegend geschützt von Unesco,entlang von 5640 Quadratkm. Entstanden vor 10000 Jahre, Delta ist eine der jüngsten Gebiete der Welt und teilt sich in drei Arme: Chilia, Sulina und Sf Gheorghe, die alle in das Schwarze Meer fliessen.

Am Nachmittag Rückkehr nach Tulcea und Transfer nach Constanta, Innen und Bürger der Port für das Schwarze Meer. In der Nähe der Stadt sind die berühmten Thermen, die zusammen mit langen Stränden Millionen von Touristen anziehen (Mamaia, Eforie Nord, Neptun usw. ). Die Stadt ist auch als Tomis bekannt ist, war eine griechische Kolonie in der Provinz Skythien auf dem Schwarzen Meer in 500 vor Christus gegründet als kommerzieller Basis für den Handel mit den Leuten von Dacia.

Abendessen und Übernachtung in Constanta.

11 Tag: Constanta - Bukarest (250km)

Nach dem Frühstück besuchen Sie das Zentrum von Constanta: mit Mosaik Ovid-Platz, das Herz der Stadt, wo es die wunderbare römische Gebäude sind, die Gebäude des Museum of National Geschichte und Archäologie und die Statue des römischen Dichters Ovid, der orthodoxen Kathedrale am Ende gebaut von '800 in der Nähe der Ruinen der antiken Stadt Tomis ...

Abfahrt nach Bukarest.Während der Führung können Sie folgende Sehenswürdigkeiten bewundern: den Triumhbogen, Kisselef und Victoria Boulevard, das Atheneum, das Kunstmuseum, das königliche Palast und andere Denkmäler.

Mit dem Reiseleiter werden Sie die Patriarchenkirche, den königlichen Palast von Cotroceni( das Symbol der Monarchie in Rumänien) und das Volkshaus, welches heute der Hautsitz des Parlament ist, das größte Palast in Europa ( das Symbol des Kommunismus ).

Abschied-Abendessen in der ältesten Brauerei in Bukarest und Übernachtung in der Stadtmitte.

12 Tag: Bukarest

Freizeit und Flughafentransfer.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

PREISE pro Person im Doppelzimmer:

STANDARD Programm (3* Hotels/Gasthäuser)

Einzelzimmer Zuschlag: 200 Euro

SUPERIOR Programm Zuschlag (4* Hotels/Gasthäuser):
200 Euro/Person/Doppelzimmer

Leistungen enthalten:

Nicht enthalten:

Autotour für 2 Personen - Rundreise Rumänien individuell Mietwagen ohne Fahrer / Führer, gleiche Leistungen und gleiche Tätigkeit, Mini-Guide: 975 €/Person/Doppel

RESERVIEREN SIE JETZT Ihre GROSSE RUMAENIEN RUNDREISE, um das Welterbe dieses wunderbaren lateinischen Landes das sich in einem slavischem Kontinent befindet.

Copyright © 2017 · HalloRumänien·