Die Blut-Gräfin, Elisebeth Bathory

Vlad Tepes / Bram Stoker / Elizebeth Bathory /Legenden Dracula

Eine ungarische Gräfin des 16. Jahrhunderts, Elizebeth Bathory genannt wurde durch seine Grausigkeit in vielen Länder bekannt. Ihre Verbrechen waren nach der Beschreibung schlecht, obwohl einige sagen, daß sie unsinniger waren als übel. Wer sie ist? Was hat sie mit Dracula zu tun?

Elizebeth Bathory war eine gebildete und raffinierte Frau, aber sie hat einen ungeheuren grausamen Charakter besessen. Offensichtlich befürchtete sie ihre eigene Sterblichkeit nach dem Tod von ihrem Ehemann. Sie ist sadistisch mit ihren Dienern geworden und hat immer versucht, wenn nicht ewig Lebens oder Langlebigkeit, dann wenigstens die Erscheinung jugendlicher Haut durch Waschen in Blut zu erlangen gesucht. Elizebeth hat tatsächlich Räte von seinem Mann bekommen, der, als Soldat,die türkischen Gefangenen-von-Krieg brutalisiert hatte. Bathory wusste immer sehr richtig den Nummer der ermordeten Frauen, manchmal mit Hilfe ihren Assistenten.

Bathory schlug ihre Opfer regelmäßig und hat sie ebenso zerstört. Angeblich hat sie einige im Schnee des Winters nahe ihren Heim zu frieren gelassen, und entleerte Eiswasser auf sie in erfrierendes Wetter. Es gab mögliche Taten des Kannibalismus ebenso; vorgeblich Bathory hat einmal mehrere Bisse aus dem Fleisch von einem lebenden Dienermädchen genommen. Und es gab sagenhafte Erzählungen von der Blutgräfin wörtlich badend im Blut reiner Mädchen in den Hoffnungen jung zu bleiben. Dennoch ist es ziemlich klar, dass die Ungarische Gräfin Elizebeth Bathory existiert hat, und dass sie Übeltaten gemacht hat. Eine andere Quelle sagt, dass sie das Blut von 650 Mädchen getrunken hat, die auch ermordet wurden.

Als die Körperzahl gewachsen ist, haben die Diener von Bathory die Leichen außerhalb der Burg abgeladen. Als örtliche Bauern die Leichen gefunden haben, die von Blut abgeleitet worden sind, natürlich haben sie angenommen, dass Vampire sie getötet haben.

In 1610 wurde sie verhaftet nachdem ihre Versuche, Mädchen adligerer Geburt zu töten; offensichtlich die Gründe für Verhaftung war Hexerei und nicht Vampirismus. Angeblich wurden Leichen in der Burg gefunden, die von Blut abgeleitet worden waren. Die Diener der Gräfinnen wurden zu Tod verurteilt und Elizebeth wurde in ihrem Schlafzimmer in ihrer Burg in den Karpaten Gebirge bis ihr Todesjahr später eingesperrt. Der einzige wirkliche Beweis über die Grausamkeit Bathory in ihren zwei Versuchen in 1611 zurückgerufen - obwohl ihr nie erlaubt wurde, persönlich in Justiz zu erscheinen, sind nur ihre Diener gewesen. Weiter, sind viele Mythen fortgefahren. Es wird gesagt, dass einige Leute sogar heute beanspruchen, ihre gespenstischen Ansicht in ihrem Heimatland, in den Karpaten zu sehen, in der Nacht... auf der Suche nach Blut. Legende oder Wahrheit?

RESERVIEREN SIE JETZT Ihre DRACULA RUNDREISE, in diesem Sprung in der Vergangenheit!

Copyright © 2017 · HalloRumänien·